{$acc.startseite} {$acc.kontakt} {$acc.sitemap} {$acc.suche} {$acc.rechner} {$acc.grundversicherung} {$acc.zusatzversicherung} {$acc.atupri} {$acc.private} {$acc.firmen}
Login
LoginContent

Artikel Einzelanzeigen

Tourentipp

Fast wie Kanada

Durch die Wälder des Petit Risoux

Die weiten Wälder des Petit Risoux sind wie gemacht zum Schneeschuhlaufen: wild, einsam und vom Gipfel des Mont dOr mit einem atemberaubenden Blick auf die Alpen gesegnet.

Von Iris Kürschner

  • Polarstimmung auf dem Kamm des Mont d’Or.

    Polarstimmung auf dem Kamm des Mont d’Or. © Iris Kürschner

  • Eine Übernachtung in einer der Jurten der Petite Échelle versetzt einen so richtig in den hohen Norden.

    Eine Übernachtung in einer der Jurten der Petite Échelle versetzt einen so richtig in den hohen Norden. © Iris Kürschner

  • Westlich des Mont d’Or verliert sich der Blick in den weiten Jurawellen der Franche-Comté.

    Westlich des Mont d’Or verliert sich der Blick in den weiten Jurawellen der Franche-Comté. © Iris Kürschner

  • Jean-Michel Rochat, Käsermeister der Caves du Pèlerin, schwört auf die Kombination Vacherin Mont d’Or mit Rösti, «le plat qui réunit» die Romands und die Deutschschweizer.

    Jean-Michel Rochat, Käsermeister der Caves du Pèlerin, schwört auf die Kombination Vacherin Mont d’Or mit Rösti, «le plat qui réunit» die Romands und die Deutschschweizer. © Iris Kürschner

  • Auf dem Mont d’Or: steil auf der einen Seite, rund auf der anderen. Und wenn er sich über den Nebel erhebt, glänzt er mit Alpensicht.

    Auf dem Mont d’Or: steil auf der einen Seite, rund auf der anderen. Und wenn er sich über den Nebel erhebt, glänzt er mit Alpensicht. © Iris Kürschner

  • Ganz früher gehörte die Petite Echelle einem Nonnenkloster in Pontarlier, dessen Schwestern sich hier einen Monat pro Jahr in die Abgeschiedenheit zurückzogen. Danach war sie Unterschlupf von Hirten und Schmugglern.

    Ganz früher gehörte die Petite Echelle einem Nonnenkloster in Pontarlier, dessen Schwestern sich hier einen Monat pro Jahr in die Abgeschiedenheit zurückzogen. Danach war sie Unterschlupf von Hirten und Schmugglern. © Iris Kürschner

  • Wenn der Lac de Joux gefroren ist, muss man nicht drumrum. Aber am besten ist, man wandert mit der Bise, die winters gerne über den See fegt.

    Wenn der Lac de Joux gefroren ist, muss man nicht drumrum. Aber am besten ist, man wandert mit der Bise, die winters gerne über den See fegt. © Iris Kürschner

  • Im Petit Risoux öffnen sich immer wieder Lichtungen und gestalten die Schneeschuhtour abwechslungsreich.

    Im Petit Risoux öffnen sich immer wieder Lichtungen und gestalten die Schneeschuhtour abwechslungsreich. © Iris Kürschner

  • Spass beim Stapfen.

    Spass beim Stapfen. © Iris Kürschner

  • Besonders kurz nach frischem Schneefall begeistern die Risoux-Wälder.

    Besonders kurz nach frischem Schneefall begeistern die Risoux-Wälder. © Iris Kürschner

Sie müssen sich einloggen, um weitere Artikelinfos sehen zu können.

Kommentare zu diesem Artikel

Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentare vorhanden.

Eigenen Kommentar verfassen

Sie müssen sich einloggen, um Kommentare schreiben zu können.




*

Im Archiv der Zeitschrift suchen

Freie Suche
Nur in Tourentipps suchen

Im Heft Blättern

Infos zum Artikel

Rubrik: Tourentipp

Artikel aus dem Heft 3 / 2017

Autor: Iris Kürschner

Digitalisiert im Projekt Text+Berg



Produced by Netzwerkstatt